Um zur Live Cam zu kommen, klicken Sie bitte auf die Vorschau
+ + + "Trab Aktuell" Abo-Bestellung: 030-7401245 oder abo@berlintrab.de + + + Der nächste Renntag: Sonntag, 31.Mai 2015 ab 13:30 Uhr
Christoph Pellanders V5-Expertentipp für Sonntag (31. Mai) finden Sie hier.

Kein gemächliches Tempo am Mariendorfer Senioren-Renntag

Der Saisonrekordhalter Harry’s Bar (Sarah Kube) und sein Herausforderer Andrew Dragon (Jörg Hafer) werden im Heinz-Mohr-Memorial für rasante Kilometerzeiten sorgen.

27.000 Euro an Jackpots und Auszahlungsgarantien sowie eine Prämienausspielung um Preise in Höhe von 2.600 Euro: Die Rennveranstaltung am Sonntag, dem 31. Mai (Beginn 13.30 Uhr / BTV-Expertentalk bereits ab 13.15 Uhr) ist vollgepackt mit Attraktionen. Unsere Vorschau auf das Highlight finden Sie hier.

Die Wett-Highlights am Sonntag (31. Mai / erster Start um 14.00 Uhr / Beginn des BTV-Expertentalks bereits um 13.15 Uhr) finden Sie hier. Achtung: Wir empfehlen Ihnen unbedingt eine frühzeitige Anreise zu der Rennveranstaltung, da aufgrund des Berlin-Velothons mit erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen zu rechnen ist. Den Streckenverlauf des Velothons finden Sie auf der interaktiven Karte hier.

Das Heinz-Mohr-Memorial 2015

Am kommenden Sonntag (31. Mai / Beginn 13.30 Uhr) bildet das Heinz-Mohr-Memorial den sportlichen Mittelpunkt der Mariendorfer Rennveranstaltung. Einige Informationen des VDT zu diesem traditionellen Klassiker finden Sie hier.

Das Foto (links) zeigt Heinz Mohr im Sulky - und zwar bei einem Sieg mit dem Traber Tarpan im Jahr 1963. Damals ging es noch etwas gemächlicher zu: Als Kilometerzeit reichte 1:27,2 min. aus.

Das Mariendorfer Monatsplakat Juni steht hier für Sie zum Download bereit.
Einen ARD-Bericht über die rennsportbegeisterte Familie Matzky finden Sie hier.

Cash Hanover macht richtig Cash

Der von Thorsten Tietz präsentierte Hengst gewinnt für seinen Besitzer Frank Zickmantel das mit 25.000 Euro Preisgeld dotierte Adbell-Toddington-Rennen. Der Sieg im Stutenlauf (12.500 Euro) geht an Rob de Vlieger und Georgeous Love.    

Es war der Auftakt des Kampfes um die Dreifache Krone: Beim Adbell-Toddington-Rennen mussten die Derby-Aspiranten am 17. Mai den mit Spannung erwarteten ersten großen Härtetest bestehen. Der Sieg im Hauptlauf des schon seit 1922 ausgetragenen Klassikers ging an einen Hengst, dessen Name Programm zu sein scheint: Nämlich an dem von Thorsten Tietz gesteuerten und für die Farben von Frank Zickmantel laufenden Hengst Cash Hanover. Lesen Sie hier mehr über den tollen Sieg.

Einen Artikel über das Adbell-Toddington-Rennen aus der BZ finden Sie hier. Der Tagesspiegel berichtete hier und hier. Einen Beitrag aus der Berliner Woche finden Sie hier

Resultate und Videos vom aktuellen Renntag sehen Sie
oder unter Wetten / Ergebnisse und Videos
Trabrennbahn Berlin Mariendorf auf Facebook