Um zur Live Cam zu kommen, klicken Sie bitte auf die Vorschau
+ + + "Trab Aktuell" Abo-Bestellung: 030-7401245 oder abo@berlintrab.de + + + Der nächste Renntag: Sonntag, 28. Dezember 2014 ab 15:00 Uhr

Am heutigen Montag ist Starterangabe für die Veranstaltungen am 28. Dezember + 1. Januar! Die  Ausschreibung für den 28. Dezember finden Sie hier und für den Januar hier.

Wichtige Informationen zum Mariendorfer PMU-Renntag am 1. Januar 2015 
 
Aufgrund einer Ausnahmegenehmigung sind die für die Renntage am 26. Dezember (Mönchengladbach und Daglfing) und am 28. Dezember (Mariendorf und Bahrenfeld) genannten Pferde auch bei der PMU-Rennveranstaltung am 1. Januar 2015 in Mariendorf startberechtigt. Sie können also für die an diesem Tag stattfindenden PMU-Rennen genannt werden. Für Doppelstarter, die sowohl am 28. Dezember als auch am 1. Januar. in Mariendorf an den Start gehen, gibt es außerdem ein Bonusprogramm
Alle Details zu den PMU-Transportkostenzuschüssen finden Sie hier und den Antrag hier.

Der Mariendorfer Championatskampf endet mit einem Wimpernschlag-Finale

Das wird eine ganz enge Kiste: Beim Kampf um das Mariendorfer Berufsfahrer-Championat besitzt Thorsten Tietz (Foto) nur noch zwei Zähler Vorsprung auf Michael Nimczyk. Auch in den meisten anderen Sparten wird sich erst beim großen Saisonfinale am 28. Dezember (Beginn 15 Uhr) herausstellen, wer beim PMU-Renntag am 14. Januar - dem Ehrungstermin - ganz oben auf dem Treppchen steht. Den aktuellen Stand finden Sie hier.

 

Interview mit HVT-Präsident Heinz Tell 

Der BTV-Expertentalk ist schon längst eine feste Institution. Bei den Mariendorfer Veranstaltungen empfängt Moderator Christoph Pellander regelmäßig prominente Fahrer und Trainer, um mit ihnen über das sportliche Geschehen zu sprechen. Am 14. Dezember war neben André Pögel und Dennis Spangenberg auch der HVT-Präsident Heinz Tell zu Gast. Den in zwei Sequenzen aufgeteilten Talk können Sie hier und hier abrufen.

 

Déjà-vu-Erlebnis für Dennis Spangenberg und Spicy A.  

Wie schon vor einer Woche erzielt das Gespann erneut die Tagesbestzeit. Mit Rayman gelingt Spangenberg ein weiterer Treffer – doch am meisten dreht Michael Nimczyk auf, der drei Rennen für Ulrich Mommert gewinnt.

Den Rückblick auf die Veranstaltung am 14. Dez. finden Sie hier.

In Mariendorf gibt es schon bald einen Renault Twingo Expression zu gewinnen!

Gleich nach den Weihnachtsfeiertagen geht es auf der Derby-Bahn Schlag auf Schlag weiter. Sie sollten sich daher unbedingt einen wichtigen Renntermin vormerken: Am 28. Dezember gibt es in Mariendorf in Zusammenarbeit mit der Renault Retail Group (Niederlassung Berlin) einen Renault Twingo Expression im Wert von 11.200 Euro zu gewinnen!  

PMU-Renntag: Spicy A. und Samir mit 14-er Donnerschlägen 

Auf der langen Strecke glänzt Andrew Dragon ebenfalls mit einer bombastischen Zeit.

Sieben Rennen, vier davon als PMU-Prüfungen gelaufen: Bei der Mariendorfer Veranstaltung am 2. Advent (Sonntag, 7. Dezember) wurden viele exquisite Leistungen präsentiert und rasante Kilometerzeiten gelaufen. Die Nachschau finden Sie hier.

Dennis Spangenberg bei arktischem Wind eiskalt  

Der Berufsfahrer feiert seinen 50. Saisonsieg und gewinnt außerdem den Herbst-Pokal des VDT. Michael Nimczyk gelingt ebenfalls ein Doppeltreffer.

Passend zum 1. Advent und dem bald nahenden Weihnachtsfest wehte am Sonntag (30. Nov.) ein geradezu arktischer Wind über die Derby-Piste. Dennis Spangenberg und Michael Nimczyk ließen sich aber davon nicht einschüchtern. Lesen Sie hier mehr.

Thorsten Tietz mit einer Erfolgsgala

Der Silberhelm führt vier Pferde auf die Ehrenrunde – darunter auch die in Tagesbestzeit siegende Speedy Rapide. Heinz Wewering und New Generation beherrschen die höchste Gewinnsummenklasse.  

Der Mariendorfer Stammbesucher-Renntag 2014 (Sonntag, 16. November) wurde zur großen Bühne des Berliner Champions Thorsten Tietz. Der Sulkyfahrer ging siebenmal an den Start und gewann vier Rennen. Den Veranstalltungsrückblick finden Sie hier.

Ein Plädoyer für den Sport  

Das Breeders-Crown-Meeting entwickelte sich zu einer grandiosen Vorstellung herausragender Pferde und Fahrer.

Ideale äußere Bedingungen mit Temperaturen wie im Spätsommer, ein perfekt präpariertes und rundum erneuertes Geläuf, begeisterte Zuschauer und eine Stimmung wie in der Derby-Woche: Das zweitägige Breeders-Crown-Meeting (1./2. Nov.) wurde zu einem vollen Erfolg. Unseren Rückblick auf das Ereignis finden Sie hier.

Ich bin total fasziniert von diesem Pferd!“  

Nach seinem Sieg mit King of the World bei der GERMAN TOTE Gold-Trophy zeigt sich Michael Nimczyk tief beeindruckt. Trotz Zulage und Rennverlauf in der Außenspur beherrscht der Fuchshengst des Wiener Besitzers Johann Lenz seine Gegner klar. Das Rahmenprogramm wird zur Erfolgsbühne des Berliner Champions Thorsten Tietz, der vier Rennen gewinnt.  

Es war ein ganz besonderer Tag: Am Sonntag (26. Okt.) wurde die Mariendorfer Derby-Bahn nach der erfolgten Sanierung des Geläufs feierlich wiedereröffnet. Den Rückblick auf die Highlights der sportlich hochklassigen Rennveranstaltung finden Sie hier.

In der Heimat der Derby-Sieger

Die niederländischen Top-Trainer Arnold Mollema und Paul Hagoort leben nur einen Steinwurf voneinander entfernt.

Der Chef war ausnahmsweise nicht zuhause: Arnold Mollema gönnte sich mit seiner Gattin Jolanda gerade einen sonnigen Urlaub in der fernen Dominikanischen Republik, als berlintrab.de seinen Rennstall in Wolvega besuchte.

Doch der holländische Spitzen-Profi wusste seinen Derby-Sieger Expo Express in besten Händen: Nienke Barneveld (24) kümmert sich gemeinsam mit Mollemas Sohn Yannick sieben Tage die Woche um den athletischen Hengst, der ihr natürlich total ans Herz gewachsen ist.

Wir unternahmen außerdem eine Stippvisite zu der nur acht Kilometer entfernten Ranch von Paul Hagoort und seiner Frau Kim Leder, die aktuell mit Cracks wie Robert Bi das Gesprächsthema Nummer eins auf Europas Bahnen sind.

Die Fotos vom Besuch finden Sie hier.

Herzlichen Glückwunsch, Kwiete!

Er ist eine Legende, einer der ganz Großen des deutschen Trabrennsports: Am 1. Oktober feierte der zwölfmalige Mariendorfer Champion und Derby-Sieger Peter Kwiet ein außergewöhnliches Berufsjubiläum.

Ein Leben im Sulky: Schon seit 60 Jahren dreht Peter Kwiet, der seine Ausbildung am 1. Oktober 1954 beim Mariendorfer Trainer Franz Schulz begann und bisher 4.359 Mal als Sieger über die Ziellinie fuhr, mit seinen Pferden Runden um die Bahn. „Ich habe den schönsten Beruf der Welt", strahlt der 74-jährige Altmeister, der bereits 1968 das Derby mit dem Hengst Manzanares gewann, über das ganze Gesicht. Und das wird noch lange so bleiben.Wir gratulieren herzlich! Berichte über den Ausnahmesportler aus der BZ" und der Berliner Woche" finden Sie hier und hier und ein auf InfoRadio ausgestrahltes Interview mit ihm hier.

 

Resultate und Videos vom aktuellen Renntag sehen Sie oder unter
Renntag aktuell - Rennvideos / Ergebnisse

Trabrennbahn Berlin Mariendorf auf Facebook