Mieten Sie eine echte Ausnahme-Location für Ihre Feier oder das nächste Firmen-Event!

FREITAG, 27. JULI: 1. TAG DES DERBY-MEETINGS

ORLANDO JET ANTE PORTAS!

Der Start des derzeit besten deutschen Tabers krönt den Auftakt der Derby-Woche. Die V7+ Wette lockt mit einer 20.000-Euro-Garantieauszahlung inklusive eines Jackpots in Höhe von 7.616 Euro! 

Darauf haben seine Fans schon lange gewartet! Beim Auftakt des wichtigsten Trabermeetings der Bundesrepublik geht auch Orlando Jet (Foto) mit seinem Trainer Rudolf Haller an den Start. In dem mit 20.000 Euro dotierten Charlie-Mills-Memorial wird der Vierbeiner-Star u. a. auf den ebenfalls international erprobten Herausforderer Cash Hanover (MIchael Nimczyk), die Breeders-Crown-Siegerin C'est bien (Roland Hülskath) und den Super-Trot-Cup-Triumphator Stark Bi (Josef Franzl) treffen. Lesen Sie hier mehr.

FREITAG, 27. JULI: 1. TAG DES DERBY-MEETINGS

ORLANDO JET ANTE PORTAS!

Der Start des derzeit besten deutschen Tabers krönt den Auftakt der Derby-Woche. Die V7+ Wette lockt mit einer 20.000-Euro-Garantieauszahlung inklusive eines Jackpots in Höhe von 7.616 Euro! 

Darauf haben seine Fans schon lange gewartet! Beim Auftakt des wichtigsten Trabermeetings der Bundesrepublik geht auch Orlando Jet (Foto) mit seinem Trainer Rudolf Haller an den Start. In dem mit 20.000 Euro dotierten Charlie-Mills-Memorial wird der Vierbeiner-Star u. a. auf den ebenfalls international erprobten Herausforderer Cash Hanover (MIchael Nimczyk), die Breeders-Crown-Siegerin C'est bien (Roland Hülskath) und den Super-Trot-Cup-Triumphator Stark Bi (Josef Franzl) treffen. Lesen Sie hier mehr.

Große Auto-Verlosung

Wir möchten Sie schon jetzt auf eine Ziehung aufmerksam machen, die am Finaltag (5. August) stattfinden wird. Und zwar die Auslosung des Hauptpreises der mit der Siegwette verknüpften Prämienausspielungen, die an jedem Tag der Derby-Woche stattfinden und einen Gesamtwert von mehreren zehntausend Euro haben. Unabhängig davon, ob die Lose bereits eine Prämie erbracht haben oder nicht, wandern sie am Finaltag noch einmal in den großen Topf und dann wird der erste Preis gezogen. Und zwar wird in Zusammenarbeit mit der Volkswagen Automobile Berlin GmbH – Standort Tempelhof ein nigelnagelneuer VW join up! black pearl (siehe Foto) im Wert von 13.900.- Euro verlost!

Strammgestanden, Herr Offizier!

Auf die Frage, wer ihr Derby-Favorit sei, fackelte Franziska Höltje nicht lange und zeigte auf einen der Namen auf der Auslosungs-Pinnwand: Officer Stephen! Die Berliner Amateurfahrerin hatte sich bei der Ziehung der Startplätze für die Derby-Vorläufe als Glücksfee betätigt. Lesen Sie hier mehr.

Neue Paradeordnung

Mit Beginn der Derby-Woche 2018 tritt in Berlin-Mariendorf eine Änderung der Paradeordnung in Kraft. Die Parade wird künftig in allen Rennen (Ausnahme Einzelvorstellung) vom Startauto angeführt. Die Teilnehmer haben sich dahinter in numerischer Reihenfolge (aufsteigend) einzuordnen. Die Parade ist hintereinander bis ausgangs der Geraden zu fahren. Dort parkt das Startauto am äußeren Bahnrand und bezieht zwei Minuten vor dem Start die Startposition. Die Aktiven werden gebeten, mit ihren Pferden pünktlich zur Parade zu erscheinen.

Aus V76 wird V7+

Neuer Name, gleiches Prinzip: Da der Begriff V76 durch den schwedischen Anbieter ATG markenrechtlich geschützt ist, wird die in Mariendorf angebotene Wette zukünftig V7+ heißen. Am Konzept der Wette ändert sich nichts: 7 richtig vorhergesagte Sieger – und es klingelt ordentlich in der Kasse! Und falls dies niemandem gelingt, ist man schon mit 6 Richtigen auf der Gewinnerstraße. Wie lukrativ diese Wette ist, zeigte sich bereits am vergangenen Mariendorfer Renntag.

Derby-Pressekonferenz

Die Informationen zur Derby-Pressekonferenz, die am 25. Juli ab 11 Uhr im BERLIN Pavillon am Reichstag stattfinden wird, sowie das Akkreditierungsformular finden Sie hier.

Derby-Auktion

Den Katalog für die große Derby-Auktion am 4. August finden Sie als eBook hier.

Super Trot Cup: Die Schweden und Holländer kommen!

Das wird eine hammerharte Aufgabe für Khalid (Foto) und die anderen Pferde, die sich bereits für das Finale des Super Trot Cups am 5. August in Mariendorf qualifiziert haben. Denn seit Dienstag stehen nun auch die weiteren Teilnehmer für das mit 70.000 Euro dotierte internationale Highlight fest: Die Derby-Bahn freut sich auf die in Schweden und den Niederlanden trainierten Spitzenpferde Arsenal (Peter Untersteiner), Trecciodoro Rex (Joakim Lövgren), Touch Of Wind Bi (Rick Ebbinge) und Friend Of Nature (Lutfi Kolgjini), die ihre Finalberechtigungen mit fantastischen Kilometerzeiten im Bereich zwischen 1:12,7 und 1:13,0 min. erlangten.

Reportage über den Renntag am 15. Juli

Eine Reportage von hauptstadtsport.tv über den Renntag am 15. Juli finden Sie hier.

Nachschau 15. Juli

„Flotte Lotte“ marschiert weiter

Selbst vom Seriensieger New Dawn nicht zu stoppen: Charlotte Newport gewinnt das KRAFFT Vierjährigen-Rennen. Ihr Fahrer Michael Nimczyk führt noch vier weitere Pferde auf die Ehrenrunde. Total abgezockt: Marc Elias triumphiert im Lauf zum Super Trot Cup und legt mit seiner Stute Bijou Bourbon H.M. eine coole Fahrt hin.

Es war alles andere als nur die sprichwörtliche Ruhe vor dem Sturm: Die letzte Mariendorfer Veranstaltung vor der Derby-Woche (27. Juli bis 5. August) hatte einige spektakuläre Highlights zu bieten Lesen Sie hier mehr.

Reportage über das Buddenbrock-Rennen

Eine Reportage von hauptstadtsport.tv über das Buddenbrock-Rennen finden Sie hier.

Nachschau 8. Juli

Starke Niederländer

Beide Läufe des Buddenbrock-Rennens gehen an holländische Fahrer und Trainer: Cees Kamminga triumphiert mit dem Hengst Very Impressive S und Robin Bakker führt die Stute Avalon Mists zum Sieg.  

Das war ein starker Auftritt! Am Sonntag unterstrich der von Cees Kamminga präsentierte Hengst Very Impressive S (Foto) seinen Stellenwert im Jahrgang. Und es gibt nicht wenige, die die ebenfalls in den Niederlanden trainierte Avalon Mists bereits für die kommende Stutenderby-Siegerin halten. Lesen Sie hier mehr.

Bericht über den Juli-Auftakt

Eine hauptstadtsport.tv-Reportage über den Mariendorfer Renntag am 1. Juli finden Sie hier.

Nachschau 1. Juli

„Flotte Lotte“ besser denn je

Renntag der Überraschungen: Charlotte Newport bezwingt den Topfavoriten Portland. Khalid sorgt für einen 530:10-Knaller. Very Impressive S beeindruckt.

Das macht Geschmack auf mehr. Nicht nur die von Thomas Holtermann trainierte „Flotte Lotte“ Charlotte Newport (Foto) imponierte am Sonntag mit ihrem Fahrer Michael Nimczyk ungemein. Lesen Sie hier mehr.