Um zur Live Cam zu kommen, klicken Sie bitte auf die Vorschau
+ + + "Trab Aktuell" Abo-Bestellung: 030-7401245 oder abo@berlintrab.de + + + Der nächste Renntag: Karfreitag, 03.April 2015 ab 13:30 Uhr

Mariendorfs großes Oster-Meeting: Als Hauptpreis der Prämienausspielung winkt ein Renault Twingo!

In Mariendorf stehen zwei wichtige Termine an. Am Karfreitag (3. April / ab 13.30 Uhr) wird das Fritz-Brandt-Rennen ausgetragen. Einen Tag später, nämlich am Samstag, dem 4. April, folgen ab 10.30 Uhr hoch dotierte PMU-Rennen. Sie sollten diese beiden Highlights also auf gar keinen Fall verpassen - denn als lukrativen Hauptpreis der veranstaltungsübergreifenden Prämienausspielung gibt es einen Renault Twingo (EZ 09/14) zu gewinnen!

Wer die beiden festlichen Tage standesgemäß beginnen möchte, dem empfehlen wir außerdem den großen Oster-Brunch mit Bestblickgarantie. Das Angebot zum Preis von 19,50 Euro (inkl. Eintritt) p. P. umfasst ein exklusives warmes Büffet, dazu eine reichhaltige Dessert- und Kuchenauswahl sowie Kaffee, Tee und Orangensaft. Mit der Buchung sollte man sich allerdings nicht zuviel Zeit lassen, denn es gibt nur noch ein begrenztes Sitzplatzkontingent. Die telefonische Reservierung ist unter der Berliner Rufnummer 030 - 74 00 63 63 möglich.

Gratulation: Der Professor wurde 80!

Er zählt zu den renommiertesten und geachtetsten Persönlichkeiten des Trabrennsports und ist seit vielen Jahrzehnten Vorsitzender des ältesten deutschen Züchter- und Besitzer-Vereins: des VDT. Am Montag, dem 30. März, feierte Prof. Dr. Hansdieter Krzywanek ein ganz besonderes Jubiläum: sein achtzigstes Wiegenfest! Der Berliner Trabrenn-Verein und sein Vorsitzender Axel Reinke gratulieren dem Jubilar gemeinsam mit dem Mariendorfer Bahneigentümer Ulrich Mommert auf das Herzlichste!

Das aktuelle Nennungsergebnis für das Fritz-Brandt-Rennen finden Sie hier

Für Traber-Fans fast schon ein Muss: Stage Entertainment präsentiert außergewöhnliche Musical-Highlights

Viele werden sich noch an die Besuche von Joey aus dem  Theaterstück „Gefährten" während der Derby-Woche erinnern. Sie sind nur eines der vielen Beispiele für die langjährige Zusammenarbeit zwischen dem Rennverein und der Stage Entertainment. Die Kooperation wird natürlich auch in dieser Saison fortgesetzt. Wir möchten Sie daher hier auf die vielen exklusiven Musical-Highlights unseres international bekannten Partners aufmerksam machen. 

Aktuell steht natürlich Ich war noch niemals in New York" mit den 20 größten Hits von Udo Jürgens im Mittelpunkt. Tauchen Sie ein in die Welt dieser wunderbaren, mal heiteren, mal melancholischen Lieder, die so viel Lebensfreude ausstrahlen und Generationen verzaubern. Singen Sie mit, wenn das brillante Orchester mit der Musik von Udo Jürgens auf große Fahrt geht!       

Der Trabrenn-Verein begrüßt einen neuen Partner: die Papier Union!

Der Vorstand und die Geschäftsführung des Berliner Trabrenn-Vereins heißen den neuen Hauptsponsor des diesjährigen Derby-Donnerstages herzlich willkommen: die Papier Union GmbH. Das 1988 gegründete Unternehmen gehört zu den europäischen Marktführern der Papier-Branche und wird die sportlich hochklassige Veranstaltung, bei der u. a. die Internationale Derby-Meisterschaft der Amateure ausgetragen wird, vor allem dazu nutzen, viele der eigenen Kunden und Geschäftsfreunde im VIP-Bereich der Kaiserlich Endell'schen Tribüne zu empfangen.

Ein ganz heißer Tipp: Dummy lab

Das CHAMÄLEON in den Hackeschen Höfen gehört seit seiner Wiedereröffnung im Jahr 2004 zu den großen kulturellen Highlights der deutschen Hauptstadt. Das berühmte Varieté-Theater ist als Kooperationspartner des Berliner Trabrenn-Vereins schon seit Langem aufs Engste mit der  Derby-Bahn verbunden. Wir möchten daher auf ein außergewöhnliches Show-Spektakel hinweisen, das derzeit für Schlagzeilen sorgt: Dummy lab! Alle Infos zum Event finden Sie auf der Chamäleon-Website und hier

Harry’s Bar übertrifft sich selber

Irres Finish und neuer Saisonrekord: Dem Stallcrack des Hamburger Besitzers Klaus Gührs gelingt in der Hand von Thorsten Tietz eine wahre Heldentat.

Der Seriensieger Harry’s Bar wuchs bei der Mariendorfer Veranstaltung am 22. März über sich hinaus und stürmte zu einer neuen Berliner Saison-Bestzeit. Lesen Sie hier mehr.

Terminänderungen im April und November 

Die Vorstände des Berliner Trabrenn-Vereins und des Pferdesportparks Berlin-Karlshorst haben in gemeinsamer Absprache zwei Änderungen in der Saisonplanung vorgenommen, um unnötige Terminkollisionen angesichts des derzeit knappen Starter-Potentials zu vermeiden.  

Der für den 10. April in Mariendorf vorgesehene Renntag wird gestrichen, um die am 12. April in der Wuhlheide stattfindende Veranstaltung gezielt zu stärken. Im Gegenzug entfällt der Karlshorster Renntag am 27. November, da bereits zwei Tage später – also am 29. November – in Mariendorf die mit ingesamt 40.000 Euro dotierte Serie 2 des Marathons ausgetragen wird.

Berlin, 17. März 2015 

Die Vorstände des Berliner Trabrenn-Vereins e.V. und des Pferdesportparks Berlin-Karlshorst     

Thorsten Tietz: „Dieses Pferd wird auch die nächsten Rennen gewinnen!“

Berlins Champion ist von dem Tagesbestzeit trabenden Lantino begeistert. Der Bronzehelm siegt außerdem mit Mighty Hanover. Maik Esper erzielt ebenfalls einen Doppelerfolg durch Tricolore und Donna Kievitshof. Nicht zu boxen: Gerhard Mayr und Evita Viking bleiben ungeschlagen.   

Trotz des ungewohnten Termins am Sonntagabend lockte das wunderschöne Frühlingswetter viele Zuschauer auf die Derby-Bahn.
Den Rückblick auf die sportlich erstklassige Mariendorfer Rennveranstaltung am 8. März finden Sie hier.

Die Fahrer-EM 2016 findet in Berlin statt! Lesen Sie hier mehr.

Eine Legende wurde 90: Herzlichen Glückwunsch, Gerhard Krüger!

Er gehört zu den besten Trabrennfahrern aller Zeiten und hat auch heute noch unzählige Bewunderer: Am 5. März wurde Gerhard Krüger (auf dem Foto mit seiner Gattin Sybille abgebildet) stolze 90 Jahre alt! Ein von Dr. Manfred Wegener verfasstes und in der TRABaktuell veröffentlichtes Portrait des legendären Sportlers finden Sie hier, einen Artikel aus der Berliner Tageszeitung BZ hier und einen Bericht aus der Berliner Woche hier

Harry's Bar siegt erneut

Der Wallach mit dem unglaublichen Kämpferherz bleibt in dieser Saison ungeschlagen. Seinem Fahrer Thorsten Tietz gelingen mit Lantino und dem Tagesbestzeit trabenden Richeliell weitere Erfolge. Dennis Spangenberg punktet mit Janeo, Pablo Kemp und Vieux Manoir. Das spannendste Finish der Veranstaltung geht an Age Posthumus und Violet. 

Den Rückblick auf den Renntag am 20.02. finden Sie hier.

Benjamin Hagen in Bazire-Manier

Der Berufsfahrer führt die Stute Ukamaya Verderie beim Deutschland-Debüt zum imposanten Erfolg. Die Tagesbestzeit erzielt Harry’s Bar, der in der Hand von Thorsten Tietz einmal mehr absolut grandios agiert.

Er jubelte wie Jean-Michel Bazire bei seinen Amérique-Siegen: Am Samstag (7. Februar) gelang Benjamin Hagen ein feiner Erfolg. Mehr darüber finden Sie hier.