Die Derby-Woche - eine Erfolgs-Story mit Tradition

Bereits vor über 100 Jahren wurde das Deutsche Traber-Derby zum ersten Mal auf der Trabrennbahn Berlin-Mariendorf ausgetragen. Mittlerweile ist um diesen Leistungsvergleich 3jähriger Traber eine ganze Veranstaltungsreihe mit aktuell 7 (!) Renntagen gewachsen. Die Derby-Woche ist unbestritten das wichtigste Ereignis im Deutschen Trabsportkalender und zählt weltweit zu der Top 10 aller Trabrenn-Veranstaltungen.

Die 121. Derby-Woche können Sie vom 29. Juli bis 7. August 2016 besuchen. Sollten Sie Karten für den denkmalgeschützten VIP-Bereich um die Kaiserlich Endell'sche Tribüne ordern wollen, so können Sie dies ab dem 1. März 2016 unter folgender Telefonnummer tun: +49 30 7401 335. Dies gilt auch für die Bestellung von Firmen-Kontingenten. Ein Branding einzelner Tische oder eigener Bereiche ist möglich. Informationen zu Kartenpreisen, abhängig vom jeweiligen Sitzplatz (Terasse, Loge, Galerie), entnehmen Sie bitte der folgenden Grafik.

preisuebersicht_deutsches_traber-derby_2016

Achtung! Am Auftakt-Renntag, Freitag den 29. Juli 2016, haben wir die große Ehre die Europameisterschaft der Berufsfahrer veranstalten zu dürfen. Wir möchten dringend dazu raten, VIP-Karten für diesen Renntag schon frühzeitig zu ordern! Vielen Dank.

B2B-Kooperationen

Sie möchten Ihre Produkte und/oder Ihr Unternehmen im Rahmen der Derby-Woche bewerben? Wir können Ihnen eine vielfältige Auswahl von Werbeträgern anbieten. Bitte besuchen Sie unseren B2B-Bereich für eine Übersicht an Kooperationsmöglichkeiten. Wir freuen uns auf eine langjährige, erfolgreiche Partnerschaft.

 

Die Derby-Woche 2015 - ein Riesenerfolg!

bildschlagzeile040815bzschlagzeile_03.08.15


Es war ein grandioses Festival des Sulkysports: Die große Rennwoche rund um das 120. Deutsche Traber-Derby und das Eduard Winter Deutsche Stuten-Derby wurde zu einem vollen Erfolg. Nicht nur für die Stallteams der Vierbeiner-Helden Ferrari Kievitshof und Indira Bo, sondern auch für den Veranstalter. Der Trabrennsport ist in der Hauptstadt wieder „in". Das bewies nicht nur die Anwesenheit des Regierenden Bürgermeisters Michael Müller, der den Derby-Siegerpokal persönlich an Robin Bakker überreichte, sondern das unterstrichen vor allem die wirtschaftlichen Zahlen.

Fast 2,8 Millionen Euro an Bahn- und Außenumsätzen wurden erzielt. Ein überaus kräftiges Plus gegenüber dem Vorjahr. Der Mariendorfer Bahneigentümer Ulrich Mommert: „Dass mein eigener Hengst Raffaelo Diamant im Derby Dritter war, macht mich natürlich besonders stolz. Aber noch viel wichtiger ist für mich, dass der deutsche Sulkysport mit dieser absolut tollen Derby-Woche seinen Stellenwert untermauern konnte. Dafür möchte ich allen Besuchern und Rennsport-Fans, allen Besitzern und Aktiven sowie den Sponsoren und Mitarbeitern des Rennvereins aus ganzem Herzen danken!"